Warum Belüftung in Schweineställen so wichtig ist

5 Minuten Lesezeit - Veröffentlicht auf Dezember 10, 2019

Optimales Wachstum
Für ein optimales Wachstum benötigt ein Schwein neben gutem Futter und Wasser unter anderem Wärme, frische Luft, Ruhe, gute Hygiene und Licht. Wenn eines oder mehrere dieser Elemente nicht in Ordnung sind, können schnell Krankheiten und andere Probleme auftreten, unter anderem:

  • Lungenerkrankungen         
  • Darmprobleme                 
  • Schwanz- und Ohrbeißen     
  • Langsames Wachstum
  • Geringere Futteraufnahme
  • Höhere Futterverwertung
  • Verschmutzung der Bucht
  • Erhöhter Ausfall

Ideale Temperatur
Zu den wichtigsten Elementen gehört die Temperatur im Stall. Die ideale Temperatur für trächtige Sauen liegt bei 19 bis 20 °C, bei Mastschweinen und Ferkel einige Grade höher, abhängig vom Gewicht. Bei hohen Außentemperaturen, wie im vergangenen trockenen und heißen Sommer, ist es in vielen Schweineställen eine Herausforderung, den Tieren die erforderliche Abkühlung zu bieten.

Schweine sind sehr anfällig für Hitzestress. Bei hohen Temperaturen nehmen sie weniger Futter auf. Bei Muttersauen sinkt die Milchproduktion, was zu einem geringeren Ferkelwachstum führt. Auch bei Mastschweinen ist ein vermindertes Wachstum die Folge einer geringeren Futteraufnahme. Darüber hinaus kann Hitzestress auch zu Darmproblemen und anderen Krankheiten führen, da hohe Temperaturen für Krankheitserreger ideal sind und die Immunabwehr der Tiere geschwächt ist.

Gesunde Schweine und ein optimales Betriebsergebnis
Das alles bedeutet: ein optimales Stallklima kann Ihnen viel Leid und Geld sparen! Denn es hat einen großen Einfluss auf die Widerstandskraft der Tiere und auf den Infektionsdruck. Doch darüber hinaus, und das ist nicht weniger wichtig, wirkt es sich auch auf Ihr Betriebsergebnis aus!

Viele Bedingungen, unter denen sich Ferkel ‚happy‘ fühlen, können Sie mit einer korrekten Belüftung und unter anderem mit den richtigen Ventilatoren optimal steuern:

  • Thermischer Komfort
  • Abfuhr von schädlichen Stoffen und Gasen (Ammoniak)
  • Zufuhr von Frischluft

„Ein Schwein hat nicht die Möglichkeit, Kleidung an- und auszuziehen. Darum muss der Schweinehalter den Tieren helfen und das Stallklima optimieren. So kann er die Tiergesundheit verbessern und Geld verdienen“,

Herr Dr. Dirk Hesse, Geschäftsführer von BFL

Entscheiden Sie sich für gesunde Schweine und ein optimales Betriebsergebnis durch eine gute Belüftung!

* Die BFL hat die Aufgabe, zweckmäßiges Bauen und Einrichten von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden in der Land- und Forstwirtschaft, im Garten- und Weinbau und in den Sonderzweigen der Landwirtschaft zu fördern und die Haltungsbedingungen der Nutztiere zu optimieren.

Mit anderen teilen

Picture of Vostermans Ventilation
Veröffentlicht auf Dezember 10, 2019

Vostermans Ventilation

Geh zurück

Sprechen Sie mit einem unserer Spezialisten.

Wir denken gerne mit.

Jetzt kontaktieren