Shaping the future
 

Korbventilatoren schützen Kühe vor Hitzestress

Goderis CowCompany1

Bauer Dries Lahousse aus Elverdinge ist im Ackerbau und in der Geflügelzucht tätig; darüber hinaus besitzt er noch einen Milchbetrieb mit 170 Kühen. Darunter befinden sich auch einige ältere Tiere, die bereits mehr als 100.000 Liter Milch produziert haben. Um die Milchproduktion das ganze Jahr über bei allen Tieren, einschließlich den älteren Kühen, gewährleisten zu können, hat er kürzlich in Korbventilatoren investiert, die über die natürliche Ventilation hinaus zusätzlich kühlen.

 

Der Kuhstall von Dries besteht aus zwei Teilen – der erste hat eine Größe von 50 x 18 Metern und der zweite von 40 x 26 Metern. „Wenn man die Anzahl der Tiere bedenkt, ist es kein wirklich großer Stall. Auch die Ausrichtung ist nicht optimal, was in den Sommermonaten schnell zu hohen Temperaturen führen kann“, sagt Wout Goderis von Goderis CowCompany. „Dennoch ist er zu groß für den effizienten Einsatz eines Rohrventilationssystems. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, über den Ställen sieben Korbventilatoren zu installieren, die automatisch starten, wenn die Temperatur im Stall zu hoch ist.“

 

Goderis CowCompany2

„Diese Ventilatoren haben jeweils einen Durchmesser von 131 Zentimetern. Ich habe die Motoren mit einer Zollwert von 18°C eingestellt; bei dieser Einstellung arbeiten Sie mit einer Leistung von 20%. Bei einer Temperatur von 24°C laufen die Ventilatoren mit voller Leistung. Auf diese Art und Weise ist die Luftgeschwindigkeit direkt über den Rücken niemals höher als 2 Meter pro Sekunde und es ist keine spürbare Zugluft vorhanden“, erklärt Dries. „Als Folge gibt es weniger Fliegen, die Ställe sind trockener, um am allerwichtigsten, den Tieren geht es besser. Dies wiederum reduziert die Kosten für den Tierarzt und erhöht die Fertilität und die Milchproduktion. Und ja, auch das Produktionsniveau der älteren Kühe bleibt das ganze Jahr über stabil!“

 

Im Endergebnis glaubt der Milchbauer, dass sich die Investition in die Ventilatoren in nur drei bis vier Jahren amortisiert haben wird. „Ich habe für diese Investition einen VLIF-Zuschuss (Flämischer Landwirtschaftsinvestitionsfonds) von 30% erhalten, da es sich um eine nachhaltige Investition handelt. Der Stromverbrauch ist auch nicht zu hoch, da die Motoren frequenzgesteuert sind und ich auf meinen Hühnerställen Solarpanel installiert habe. Die Panels erzeugen den Großteil ihrer Leistung in den Sommermonaten und sind daher eine optimale Ergänzung zu den Ventilatoren“, fügt er noch hinzu.

 

MEHR INFORMATIONEN

 

 

 

Quelle: Goderis CowCompany 

 
nach Übersicht

shaping the future

© All rights reserved. Vostermans Companies is not responsible for inaccurate or incomplete data.
In case of any questions and/or remarks please contact ....